Category Archives for Netz

Blogpost Permalinkstruktur bei WordPress nachträglich ändern

Bei einer meiner Webseiten hatte ich die Problematik, dass bei WordPress in der Permalinkstruktur die Datums-Slugs eingestellt waren. WordPress stellt dies gerne automatisch ein. Es ist aber generell so, dass man diese Art der Permalinkstruktur besser vermeiden sollte, da die Blogposts spätestens nach einem Jahr veraltet sind, wenn die URL-Struktur das Jahr beinhaltet. Außerdem werden die Permalinks der Blogbeiträge künstlich verlängert und es sieht auch einfach scheußlich aus.

Arbeiten mit der .htaccess Datei

Sogenannte Redirects funktionieren bei Internetseiten generell immer mit einer .htaccess Datei. Unabhängig von einer WordPress-Installation wird also die Änderung über die .htaccess gesteuert. Wenn man nun die Permalinkstruktur bei WordPress in den Einstellung hier ändert.

Dann resultieren alle Blogbeiträge und alle Links dorthin aus der Vergangenheit, die diese alte Permalinkstruktur noch beinhalten, in einem 404-Fehler, da sich die Ressource ja geändert hat.

Beispiel zur Anschaulichkeit

Ein Beispiel: Eine Webseite verlinkt eine Affiliatewebseite auf einen Blogbeitrag https://www.fertilitaetsmonitor.org/2017/09/11/was-muss-ich-essen-um-schwanger-zu-werden/.

Heute lautet der Permalink für diese Ressource aber https://www.fertilitaetsmonitor.org/was-muss-ich-essen-um-schwanger-zu-werden/. Der Browser/Server weiß aber nicht, dass die URL mit den Jahreszahlen nun die neue Ressource ist und meldet einen 404-Fehler. Das ist zum einen schlecht, weil dann die Linkpower nicht richtig durchgeroutet ist und zum anderen für die Benutzer, da diese ihre Inhalte nicht mehr ordentlich angezeigt bekommen.

Generelle Regel in die .htaccess überführen

Um nun Zeit zu sparen und nicht jeden einzelnen Blogbeitrag anpassen zu müssen (hierfür gibt es beispielsweise auch WordPress-Plugins wie Redirection), gibt es Standardregeln, die man nun in die .htaccess Datei eintragen kann, damit alten Links zu allen Blogbeiträgen mit den Datums-Slugs wieder ohne 404-Fehler angezeigt werden.

Generelle Regel für die .htaccess erstellen

Hierfür gibt es je nach euren Permalinkeinstellungen ein Tool von Yoast. Yoast ist ein Plugin für WordPress das eigentlich für Suchmaschinenoptimierung gedacht ist. Ich kann es aber wirklich empfehlen, da man hier beispielsweise auch die .htaccess Datei anpassen kann unter:

https://yoast.com/research/permalink-helper.php

Nun aber zu den einzelnen Permalinkeinstellungen. Yoast bietet auf seiner Webseite/Blog einen sogenanntes “Permalink-Tool” an. Denn je nachdem wie vorher eure Permalinkeinstellung war, muss auch entsprechend die .htaccess Datei verändert werden.

Da meine Affiliatewebseite die Permalink-Einstellungen auf dem Format, “Monat & Name” hatte, musste ich dann bei dem Yoast “Permalink-Tool” auch genau dies einstellen. Heraus kommt dann folgende Zeile:

RedirectMatch 301 ^/([0-9]{4})/([0-9]{2})/([0-9]{2})/(?!page/)(.+)$ https://www.fertilitaetsmonitor.org/$4

Je nachdem wie eure Webseite lautet muss natürlich dann “https://www.fertilitaetsmonitor.org” ersetzt werden mit eurer Seite. Die dann an den Anfang der .htaccess Datei (bestenfalls mit dem von mir oben beschriebenen Weg über das Yoast-Plugin) hinzugefügt wird. Et voila, die Permalinkstrukur für alle Beiträge des Blogs wurde innerhalb von Minuten angepasst.

impress.js – eindrucksvolle Präsentation mit HTML 5

Impress.js verwendet die neusten Möglichkeiten, welche Webdesignern- und programmierern in Zukunft zur Verfügung stehen werden. Die Technik ist so eindrucksvoll und umwerfend, dass einem für kurze Zeit der Mund regelrecht offen stehen bleibt.

Weiterlesen

Mit Google Alerts keine wichtigen Themen verpassen

Wenn man einen Blog betreibt, der aktuelle Themen zu einem bestimmten Begriff oder Theme behandelt, ist es natürlich wichtig, besonders schnell an Informationen zu gelangen und diese auch auf einem effizienten Weg zu erhalten.

Auf diesem Weg bin ich auf eine meiner letzten Recherchen auf Google Alerts gestoßen.

Weiterlesen

Digitale Kaffeepause

Viele Blogs sollen ja fast zu 100% aus Kaffee zu bestehen, zumindest wenn man den Beschreibungen Glauben schenken darf. Und wenn wir es schon einmal von Kaffee haben, würde ich euch doch ganz gerne mal den “Dailycoffeebrake” (tägliche Kaffee-Pause) ans Herz legen.

Ein kleiner Podcast, bei dem auf netzrelevante Themen wie Technews, Tooltime (Apps und Gadgets) und Interviews eingegangen wird. Aufgemacht ist das Ganze wie eine kleine News- oder Radio-Show, allerdings mit spannenden Inhalten und ohne Musik.

Weiterlesen

Webauftritte für Unternehmen in Zeiten von Web 2.0

Vorbei die Zeiten, als Betriebe eine Werbe- oder Web-Design-Agentur beauftragen konnten, die einen Online-Firmenauftritt programmierte, der dann über die Jahre vergilbte und veraltete und keinem wirklich Nutzen brachte.

In Zeiten Web 2.0 ist dies sicherlich eine obsolete Handlungsweise, zumal nicht mehr nur die reine Präsenz im Vordergrund steht. Heutzutage bieten sich so viele Möglichkeiten, um einen großen Nutzen aus einer vorhandenen Webpräsenz zu ziehen. In vielen Fällen wird dies jedoch unachtsam links liegen gelassen.

Weiterlesen

Der Fall Erika Steinbach

Der Vorfall ist zwar schon einige Tage her, doch immernoch wert genug, darüber zu bloggen. Prinzipiell ist es ja nicht verkehrt, wenn Politiker – so auch Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach – sich im Internet vernetzen und Kommunikation und Austausch möglich machen.

Doch diese anerkennenswerte Politikerin hat wahrscheinlich noch nicht viel von ORM (Online-Reputations-Management) gehört… Heißt soviel wie die Selbstdarstellung in Foren, Blogs und sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und Google Plus.

Weiterlesen

Affiliate Marketing in der Nische mit Blog? – meine Fragen bei Affiliate Musixx 16

Affiliate Musixx Logo

Podcast "Affiliate Musixx" mit Markus Kellermann

Erst kürzlich informierte ich über die besten Podcasts über SEO (Suchmaschinenoptimierung) & Co – dazu zählt auch Radio4SEO mit dem Affiliate Marketing Programm Affiliate Musixx.

Dort kann man über eine Voicebox Fragen stellen. Diese Chance habe ich natürlich gerne genutzt und habe einige Fragen angebracht, die umfangreich beantwortet und ausgewertet wurden.

Zu hören gibt es mich ab Minute 34…

(Für die Beantwortung meiner Fragen nocheinmal ein großes Dankeschön an Markus Kellermann und Ralph Bohnert!)

Weiterlesen