Kabel richtig verstauen und aufbewahren

Wer kennt das nicht: ein Regal voller Kabel. Ladekabel, USB-Kabel, Stecker, Kopfhörer usw… Meist hängt das Ganze dann in einem Wust zusammen. Es gibt jedoch einen findigen (und nebenbei kostenlosen) Weg, dies zu verhindern.

Klopapierrollen sammeln!

Ist der erste Schritt für das neue Kabelaufbewahrungs-System. Für größere Angelegenheiten funktioniert auch Küchenpapier – die Papprollen sind dort etwas länger und größer. Die Kabel nun einfach einrollen und in die Klopapierrollen stecken.

 

Rollen und beschriften und verstauen

Auf der Aussenseite der Rolle kann nun auch ein Beschriftung vorgenommen werden. Dazu am besten einen etwas dickeren Filzstift verwenden. Durch Begriffe wie “Mini-USB” oder “Ladekabel X8” weiß man sofort, welches Kabel wo liegt und muss nicht erst einen Berg an Kabelsalat auseinanderklamüsern.

Im Schubfach macht sich das System am besten

Durch die Runden Papprollen wird nämlich eine optimale Raumausnutzung (im Schubfach) erreicht. Der Platz wird komplett durch die Rollen ausgefüllt und schon herrscht mehr Ordnungen in den Regalen. Gut macht sich auch eine kleine Box mit Kabeln, die häufig in Benutzung sind um nicht ständig nach den Beschriftungen auf den Rollen suchen zu müssen.

Für Bastler und Designer

Können die Rollen angemalt und verziert werden – passend zur Wohnungseinrichtung. Gibt bestimmt ein nettes Designelement her.

About the Author Max Weber

Ich bin Max, 23 Jahre alt, komme ursprünglich aus Thüringen und lebe momentan in Chiang Mai in Thailand. Neben SEO für Kunden bei dem ich mich vorrangig auf Linkaufbau spezialisiert habe, betreibe ich eigene Portale.

Leave a Comment:

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Tolle kostenlose Bilderquellen für Blogger

Ein Artikelbild lockert den Text auf, setzt einen optischen Blickfang und untermauert das Geschriebene. Doch häufig ist es sehr schwierig,...

Schließen