PageRank API von Google umgestellt – wie analysieren?

Vor gut zwei Tagen ereilte mich ein großer Schock: Bei allen Pagerank-Analyse Tools wurde bei meiner Seite anstatt des Wertes 1 ein ? oder eine 0 ausgegeben.

Grund genug einmal zu recherchieren, was da passiert ist.
Wurden die Pagerank-Server aktualisiert? Ist meine Seite aus dem Index ausgeschlossen? Nichts dergleichen! Google hatte die Pagerank-API umgestellt…

Ähmm… Was ist eine API?

Eine API ist eine Programmschnittstelle. Soll heißen: alle Programme, Browser-Addons und Online-Analyse-Tools haben auf die “Reaktion” von der alten Schnittstelle keine Informationen mehr bekommen und sind nicht schnell genug geupdatet wurden.

Dies war dann auch der Grund, warum Falschinformationen in Sachen PageRank ausgegeben wurden.

Der PageRank wurde nicht abgeschafft

Oft war in SEO Foren die Rede davon, das wegen auslaufender Markenrechte der PageRank komplett abgeschafft wird – und der TrustRank ihn ersetzten sollte.

Mittlerweile wird aber “Entwarnung” gegeben, der PageRank-Indikator wird bis auf weiteres wie bislang uneingeschränkt weiterexistieren.

Analysetools, die die neue API unterstützen

Die meisten komfortablen Browser-Addons haben leider noch kein Update erfahren und zeigen nachwievor Falschinformationen an. Wenn man jedoch dringend den PageRank einer Seite analysieren muss, kommt man nicht umhin, ein Tool zu verwenden, welches up-to-date ist.

Online-Tool

 

Für schnelle Analysen und Firefox-Hasser gibt es die Online-Variante von gaijin, die die neue API schon implementiert hat.

Firefox Plugin

Auch bei den Plugins gibt es schon jetzt angepasste Versionen, die den “neuen” PageRank richtig anzeigen. Unter anderem der Fake PageRank Checker.

About the Author Max Weber

Ich bin Max, 23 Jahre alt, komme ursprünglich aus Thüringen und lebe momentan in Chiang Mai in Thailand. Neben SEO für Kunden bei dem ich mich vorrangig auf Linkaufbau spezialisiert habe, betreibe ich eigene Portale.

Leave a Comment:

6 comments
Ludi says 8. Oktober 2011

Ich muss ehrlich sagen, das ich den Pagerank sehr unpraktisch finde. Es gibt einfach zu wenig Möglichkeiten zu differenzieren. Eine Prozentanzeige oder eine größere Skala wäre um einiges besser. Zumal für einen Stino Blog ein PR 3 schier unerreichbar ist.

Reply
    Maximilian Weber says 8. Oktober 2011

    Was meinst du genau mit Stino-Blog?

    Übrigens, der PageRank ist faktisch gar keine “Kenngröße” für die Qualität und Sichtbarkeit einer Seite bei Google. Der PageRank ist vor allem dann wichtig, wenn man eine Seite oder einen bezahlten Blogpost verkaufen will.

    Wenn du sehen willst, wie “gut” eine Seite ist, solltest du auch die Sichtbarkeit bei Sisitrix zur Analyse hinzuziehen! https://tools.sistrix.de/sichtbarkeitsindex/

    Reply
Ludi says 8. Oktober 2011

Mit Stino-Blog meinte ich einen kleinen privat betriebenen Blog, der einfach von der Dimension nicht so weit hinaus wachsen kann wie eine kommerziell betriebene Seite.

Danke für den Link zum Sichtbarkeitsindex. Ich hab einen Wert von 0,000 und du von 0,006 *grins

Reply
Maximilian Weber says 10. Oktober 2011

An diesem Wert sollte man (leider) aber auch nicht zuviel festmachen ;)

Reply
Frank von regextester.net says 3. Januar 2013

Es wäre schön, wenn der PR endlich mal abgeschafft würde…

Reply
Add Your Reply
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
RSS Feeds optimal einrichten und effektiv nutzen

Ludwig Hotop gibt mit seinem Portal Softwarefans sein Fachwissen über Software, Programme und Applikationen weiter. In seinem Gastartikel erklärt er,...

Schließen